header

Für Studentinnen und Studenten der Sozialen Arbeit oder der Psychologie bieten wir die Möglichkeit zur ehrenamtlichen Mitarbeit in unserer Rufbereitschaft. Diese ergänzt den Bereitschaftsdienst, falls die telefonische Beratung nicht ausreicht und eine persönliche Beratung von Klientinnen und Klienten während des Nachtdienstes notwendig wird.
Voraussetzungen für eine Mitarbeit in der Rufbereitschaft:
Studium der Sozialen Arbeit (FH) oder Psychologiestudium

  • Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche
  • Wohnort in Würzburg oder Umgebung
  • Bereitschaft zu mindestens 2-jähriger Mitarbeit
  • Übernahme von zwei bis drei Wochen Nachtbereitschaft pro Halbjahr

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Rufbereitschaft nehmen an den Einführungsschulungen mit Themen wie Krisenintervention, Einschätzung des Suizidrisikos, Besonderheiten bei der Arbeit am Telefon, Kooperation mit anderen Notdiensten und an den regelmäßig angebotenen Fortbildungsmaßnahmen zur Vertiefung und Erweiterung der fachlichen Kompetenzen teil.

Neben der Möglichkeit, das Gebiet der Krisenintervention und zahlreiche Kolleginnen und Kollegen aus dem psychosozialen Versorgungsgebiet kennenzulernen, bieten wir eine pauschale Aufwandsentschädigung.

Wenn Sie interessiert sind, rufen Sie bei uns an oder nehmen per Email Kontakt auf, um nähere Einzelheiten zu erfragen oder einen Termin zum gegenseitigen Kennenlernen zu vereinbaren. 

Ansprechpartnerin: Frau Liebig
Tel. 0931-571717
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

­